Direkt zum Seiteninhalt springen
[Auf dem Schwarz-Weiß-Negativ wurde eine Schaufensterzeile eines alten Hauses mit schmuckreicher Fassade abgebildet. Von der Außenreklame ist nur 'Paul Ja' zu lesen, in dem mittleren Schaufenster sind Schaufensterpuppen in Herrenanzügen zu sehen. Vier Passanten haben überwiegend den Rücken zur Kamera gewandt, am linken Bildrand ist das Heck eines Autos zu erkennen. Die Aufnahme wurde verdeck von einem gepflasterten Platz aus aufgenommen, erkennbar an dem Vignetteneindruck des dunklen Bildrandes.]

Beobachtung von Personen in unbekannter Innenstadt

Dank Ihrer Mithilfe konnten wir den Ort auf den Fotos der Halleschen MfS-Abteilung VIII identifizieren: Es handelt sich um den Marktplatz in Wittenberg, Ecke Collegienstraße.

Zum Inhalt springen

Lösung: Marktplatz in Wittenberg

Bei den vorliegenden Bildern handelt es sich um drei von insgesamt 33 Negativen aus einer Fotoakte der Fotosammlung des Stasi-Unterlagen-Archivs in Halle. Die Aufnahmen zeigen Passantinnen und Passanten sowie einen Pkw vor Geschäften am Wittenberger Marktplatz, Ecke Collegienstraße.

Für die Aufnahmen wurden Kleinbildfilme des Typs ORWO S NP 27 verwendet.

Ein Entstehungsdatum konnte nicht ermittelt werden.

Die Negative wurden nach Auflösung des Staatssicherheitsdienstes der ehemaligen DDR bei der Abteilung VIII aufgefunden. Diese Diensteinheit war für konspirative Observierungen und Ermittlungen zuständig sowie für Festnahme und Durchsuchungen.

Erschließungsangaben

  • Signatur: BArch, MfS, BV Halle, Abt. VIII, Fo, Nr. 571
  • Aktentitel: Observation von BRD-Pkws und BRD-Bürgern in einer Innenstadt
  • Enthält: 33 Schwarz-Weiß-Negative.
  • Laufzeit: ohne Datum