Direkt zum Seiteninhalt springen

Abteilung XX (Staatsapparat, Kirche, Kultur, Untergrund)

Zum Inhalt springen

Stand: Dezember 2020
Umfang: 15 lfm
Laufzeit: 1955 - 1989
Erschließungsstand: 100 %

Allgemeine Informationen

- Überwachung des Staatsapparates im Bezirk, von Parteien außer SED, Massenorganisationen, Sport, Massenmedien, Kultur, Justiz, Gesundheitswesen, Universitäten und Hochschulen
- Sicherung von Betrieben und Einrichtungen der SED
- Überwachung von Kirchen und Religionsgemeinschaften
- Bekämpfung von "politisch-ideologischer Diversion" (PID) und "politischer Untergrundtätigkeit" (PUT)

Enthält u. a.

- Personenermittlungen
- Informationen über Zeugen Jehova, Punks und Skinheads, Verband der Freidenker, Sportclub Cottbus, Blockparteien, Kirche, Arbeitskreis "Landwirtschaft und Umwelt"
- Tonbandkassette über politische Untergrundtätigkeit
- Städtepartnerschaft Lübben-Neunkirchen
- Arbeitskartei mit Personenbezug (Jugendkartei)

Informationen über die Bearbeitung des Teilbestandes

Die relevanten Personendaten des Teilbestandes wurden in der Datenbank "Elektronisches Personenregister" (EPR) erfasst. Die Sachakten, Akten der Zentralen Materialablage (ZMA) und registrierten Vorgänge wurden erschlossen. Die Erschließung erfolgte auf der Grundlage der Ordnungs- und Verzeichnungsrichtlinien des BStU. Ein Bearbeitungsbericht liegt vor.

Findmittel (BStU-intern)

- Datenbank "Sachaktenerschließung" (SAE)
- Datenbank "Elektronisches Personenregister" (EPR)
- BStU-Personenkartei
- personenbezogene MfS-Karteien

Besonderheiten

- Schriftgut und Tondokumente
- 68 Behältnisse mit zerrissenen Unterlagen