Direkt zum Seiteninhalt springen
Podium beim Campus-Forum 2022

Willkommen beim "Campus-Forum. Diskurs in der Stasi-Zentrale"!

Zum Inhalt springen

Das jahrzehntelang abgeriegelte Areal der DDR-Geheimpolizei in Berlin-Lichtenberg ist heute ein Lernort für Demokratie und Widerstand. In der "Stasi-Zentrale. Campus für Demokratie" präsentieren wir zwischen dem 26.04. und 14.05. jeweils dienstags, donnerstags und samstags Gespräche, Vorträge und Führungen zu Themen um Demokratie und Diktatur.

Alle Veranstaltungen finden vor Ort in "Haus 22" statt und werden jeweils um 18:30 Uhr live übertragen unter:
www.stasi-unterlagen-archiv.de/forum

Drei Wochen CAMPUS-FORUM: Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme und spannende Diskussionen!

Bitte beachten Sie: Für den Besuch der Veranstaltungen vor Ort gilt die Pflicht zum Tragen einer medizinischen Maske (OP- oder FFP2-Maske).

Alle Termine

Aktuelle Informationen und Hinweise zum Besuch und Hygienemaßnahmen vor Ort finden Sie jeweils hier und auf den Terminseiten.

Drei Wochen lang lädt das Campus-Forum ein, über die gesellschaftliche Situation von Freiheit und Menschenrechten früher und heute zu debattieren. Besonders im Blick stehen dabei Archive, die oft einen wesentlichen Anteil daran haben, Aufklärung und Transparenz über das Unrecht zu ermöglichen.

Zu jedem Termin bieten wir außerdem ein thematisch passendes Begleitprogramm.

Vom 26. bis 30.04. geht es um Biografien in der SED-Diktatur. Was bedeutet Leben in einer Diktatur? Wie wirkt sich die Vergangenheit bis heute aus? Und welche Bedeutung haben Archive und ihre Überlieferungen für das Verständnis der DDR-Geschichte und die persönliche Aufarbeitung? Diesen Fragen gehen wir in Lesungen, Diskussionen mit Zeitzeugen und Zeitzeuginnen sowie Generationengesprächen nach.

Vom 03. bis 07.05. schauen wir auf Menschenrechte im Konflikt. Einschränkungen der Pressefreiheit in Russland, die Menschenrechtssituation der Sinti und Roma in Deutschland sowie den Umgang mit der imperialen Vergangenheit der Sowjetunion in Russland, der Ukraine und Deutschland: Internationale Gäste sprechen über den Einsatz für Freiheits- und Menschenrechte.

Vom 10. bis 14.05. stehen Archive im Fokus. Fachleute sprechen über die visuelle Überlieferung der Stasi sowie der Opposition und der Umweltbewegungen der DDR und ihre Verfolgung durch die Geheimpolizei. Künstlerinnen und Künstler stellen ihre Projekte vor, die mit Hilfe von DDR-Überlieferungen entstanden sind.

Rahmenprogramm

Alle Themen und Termine zu den Führungen zum Bundesarchiv-Stasi-Unterlagen-Archiv und Gelände vor Veranstaltungsbeginn finden Sie auf den einzelnen Terminseiten. Aktuelle Informationen zum Besuch der Archivausstellung finden Sie unter "Einblick ins Geheime".

Die Open-Air-Ausstellung auf dem Hof der Stasi-Zentrale "Revolution und Mauerfall" ist jederzeit frei zugänglich.

Begleitführungen zum Campus-Forum

Partner

Das Campus-Forum ist eine Kooperation des Bundesarchiv - Stasi-Unterlagen-Archiv, der Robert-Havemann Gesellschaft e. V. und des Berliner Beauftragten zur Aufarbeitung der SED-Diktatur mit Reporter ohne Grenzen, dem Deutschen Institut für Menschenrechte und Memorial Deutschland e.V..

Das Campus-Forum am historischen Ort

Das einst abgeriegelte Areal in Berlin-Lichtenberg steht für die jahrzehntelange Unterdrückung von Menschen durch die DDR-Geheimpolizei. Es steht aber auch dafür, dass Bürgerinnen und Bürger in der Friedlichen Revolution Akten vor der Vernichtung retteten. Und es steht für die Arbeit des Bundesarchiv - Stasi-Unterlagen-Archivs, das seit 1990 die Aufklärung von Menschenrechtsverletzungen in der Diktatur unterstützt. Weitere Informationen über die "Stasi-Zentrale. Campus für Demokratie" finden Sie unter: www.stasi-zentrale.de.