Direkt zum Seiteninhalt springen
Schriftzug auf Asphalt, der zur Solidarisierung mit der polnischen Solidarność aufrief.

"Lernt Polnisch"

Solidarność, die DDR und die Stasi

Zeit

-
  • Montag: 08:00 - 17:00 Uhr
  • Dienstag: 08:00 - 17:00 Uhr
  • Mittwoch: 08:00 - 17:00 Uhr
  • Donnerstag: 08:00 - 17:00 Uhr
  • Freitag: 08:00 - 14:00 Uhr

Ort

Stasi-Unterlagen-Archiv Gera
Hermann-Drechsler-Straße 1, Haus 3
07548 Gera
Telefon: (0365) 5518-0
E-Mail: gera.stasiunterlagenarchiv@bundesarchiv.de

Veranstalter

Stasi-Unterlagen-Archiv Gera
Hermann-Drechsler-Straße 1, Haus 3
07548 Gera
Telefon: (0365) 5518-0
E-Mail: gera.stasiunterlagenarchiv@bundesarchiv.de

Der Eintritt ist frei.

Der Titel der Ausstellung ist eine der Losungen, die 1980/81 in der DDR als Graffiti an Hauswänden oder auf Schaufensterscheiben, als Flugblatt, Postkarte oder Plakat auftauchten. Mut und Kraft der polnischen Gewerkschaftsbewegung Solidarność machten auch den Oppositionellen im ostdeutschen Nachbarland Hoffnung auf Reformen und eine neue politische Ära. Die DDR-Führung dagegen befürchtete vor allem, der Funke könne überspringen. Sie beauftragte die Staatssicherheit, die Reaktionen der Menschen in der DDR scharf zu überwachen.

Die Ausstellung zeigt anhand von Stasi-Unterlagen, wie die Geheimpolizei pro-polnische – also "feindlich-negative" – Haltungen verfolgte und versuchte, Solidarität mit der Bewegung zu unterbinden.

Die Ausstellung findet gemäß den aktuellen Auflagen zum Infektionsschutz statt.

Zum Zweck der Nachverfolgung im Infektionsfall müssen Besucherinnen und Besucher ihre Kontaktdaten hinterlassen.

Verwandte Inhalte