Direkt zum Seiteninhalt springen
Publikation

Nachweis zu den Maschinenlesbaren Daten (MD) des MfS im Archivbestand des Stasi-Unterlagen-Archivs

(Stand: Februar 2019)

BStU (Hg.)

Nachweis zu den maschinenlesbaren Daten des MfS

Umfang
157 Seiten

Auflage
Berlin 2018

Verlag
BStU

Preis
kostenlos

Sprache
Deutsch

Inhalt

Als maschinenlesbare Daten werden dabei alle Aufzeichnungen aus elektronischen Datenverarbeitungsanlagen des MfS verstanden, die im Stasi-Unterlagen-Archiv in Form verschiedenster Datenträger überliefert waren (Disketten, Magnetbänder, Wechselplatten). Soweit entsprechende Hardware zur Verfügung stand, wurden die Daten von den Originaldatenträgern kopiert und auf modernen Datenträgern gesichert. Die gesicherten Originaldatenträger wurden inzwischen vernichtet. Eine ausreichende Menge an Originalmedien wurde zu Anschauungszwecken aufbewahrt.

Die beim Stasi-Unterlagen-Archiv überlieferten Daten aus den Datenverarbeitungsprojekten des MfS erhielten unabhängig vom ursprünglichen Datenträger eine eigene Signatur mit dem Kürzel "MD" für Maschinenlesbare Daten. Auch zusammengehörige Daten, die zumeist aus der dezentralen Datenverarbeitung einzelner Diensteinheiten außerhalb der zentralen Datenverarbeitungsprojekte des MfS stammen, bilden jeweils einen Bestand.

Zum Autor/Herausgeber

BStU (Hg.)

Verwandte Inhalte

Publikation

Vorbereitung auf den Tag X

Die geplanten Isolierungslager des MfS

Schlagartig, konspirativ und vorbeugend sollte die ganze DDR mit Isolierungslagern überzogen werden. Hunderte von MfS-Mitarbeitern bereiteten diese Aktion vor und arbeiteten die Planungen für den Tag X ständig "tagfertig" auf.

Publikation

Stasi in Mecklenburg-Vorpommern

Die DDR-Geheimpolizei in den Bezirken Neubrandenburg, Rostock und Schwerin

Die Länderstudie "Stasi in Mecklenburg-Vorpommern" dokumentiert die Geschichte der Staatssicherheit in den ehemaligen Bezirken Neubrandenburg, Rostock und Schwerin unter regionalhistorischer Fragestellung.

Publikation

Stasi in Thüringen

Die DDR-Geheimpolizei in den Bezirken Erfurt, Gera und Suhl

Die Länderstudie "Stasi in Thüringen" dokumentiert die Geschichte der Staatssicherheit in den ehemaligen DDR-Bezirken Erfurt, Gera und Suhl unter regionalhistorischer Fragestellung.

Publikation

The dissenter is the enemy

An exhibition on the state security service in the GDR

The main focus of this booklet with numerous photos and documents are the structure, methods and effects of the Ministry for State Security of East Germany. Accompanying catalogue to the traveling exhibition by the BStU of the same name.

Publikation

"Stellt die Bürger ruhig"

Staatssicherheit und Umweltzerstörung im Chemierevier Halle–Bitterfeld

Das Chemiedreieck Halle–Bitterfeld war in den 80er-Jahren ein "ökologisches Katastrophengebiet", die DDR einer der größten Umweltsünder in Europa: Die Staatssicherheit versuchte, die gravierenden Umweltprobleme zu vertuschen und die Umweltbewegung zu mundtot zu machen.

Publikation

Vernichtung von Stasi-Akten

Eine Untersuchung zu den Verlusten 1989/90

Die vorliegende Untersuchung bietet eine erste umfassende Bestandsaufnahme der 1989/90 in den Kernüberlieferungen der Staatssicherheit eingetretenen Aktenverluste.