Direkt zum Seiteninhalt springen
Publikation

Die DDR-Staatssicherheit

Schild und Schwert der Partei

BStU (Hg.), Jens Gieseke, Doris Hubert

Reihe
Einzelveröffentlichungen

Umfang
120 Seiten

Auflage
2. Auflage, Bonn 2001

Verlag
Bundeszentrale für politische Bildung in Zusammenarbeit mit der BStU

Preis
2,00 €

ISBN
3-89331-402-4

Sprache
Deutsch

Inhalt

"Die DDR-Staatssicherheit. Schild und Schwert der Partei" präsentiert erstmals einen didaktisch aufbereiteten, umfassenden Einblick in Struktur, Methoden und Wirkungsweisen des Ministeriums für Staatssicherheit (MfS) der DDR von den Anfängen unter sowjetischer Besatzung bis zur Auflösung 1990. Die Entwicklungsetappen und Wirkungsfelder der Staatssicherheit werden auf der Grundlage des aktuellen Forschungsstandes dargestellt und mit vielen Bildern, Aktenfunden und Erfahrungsberichten illustriert.

Die Broschüre liefert Basisinformationen über das MfS (Struktur, Mitarbeiter- und IM-Zahlen, Übersichtskarten usw.), eine differenzierte historische Abhandlung mit Chronik und authentische Einblicke in die Verfolgungspraxis aus der Perspektive von Opfern und Tätern: Entführungsfälle, Haftberichte, IM-Werbungen, geheime Schulungsunterlagen und anderes. Aber auch andere Zweige der MfS-Tätigkeit werden mit Aktenstücken, Erinnerungsberichten und kaum bekannten Bildern dokumentiert: die Überwachung Walter Ulbrichts nach seinem Sturz, die Ausbildung ausländischer Guerillakämpfer, der KoKo-Waffenhandel.

Zum Autor/Herausgeber

BStU (Hg.)

Jens Gieseke

Dr., Jahrgang 1964, Historiker; ehemaliger Projektleiter in der Abteilung Bildung und Forschung des BStU

Doris Hubert

Jahrgang 1950, Dipl.-Ing. für Automatisierungstechnik; ehemalige Mitarbeiterin in der Abteilung Bildung und Forschung des BStU

Verwandte Inhalte

Publikation

Feind ist, wer anders denkt

Eine Ausstellung über die Staatssicherheit der DDR

Im Mittelpunkt des mit zahlreichen Fotos und Dokumenten versehenen Buches stehen Struktur, Methoden und Wirkungsweise des Ministeriums für Staatssicherheit der DDR. Begleitband zur gleichnamigen Wanderausstellung des ...

Publikation

Die Dissertationen an der "Juristischen Hochschule" des MfS

Eine annotierte Bibliographie

Die an der Juristischen Hochschule verfassten Dissertationen wurden nach der Auflösung des MfS zugänglich und finden innerhalb der Aufarbeitung der Tätigkeit des Staatssicherheitsdienstes großes Interesse.

Publikation

Genossen, wir müssen alles wissen!

DDR-Alltag im Spiegel der Stasi-Akten. Ein Lesebuch

Der Band versammelt eine Auswahl "zusammengefegter" Aktenreste aus dem Stasi-Ministerium. Zahlreiche Berichte sind beklemmend, manche mögen erheiternd sein, vieles ist eigentlich banal. Bei einigen Papieren glaubt man seinen Augen nicht zu trauen, anderes lässt das Blut in den Adern gefrieren.

Publikation

Aktenlandschaft Havemann

Nachlass und Archivbestände zu Robert Havemann in der Robert-Havemann-Gesellschaft und bei der Bundesbeauftragten für die Unterlagen des Staatssicherheitsdienstes der ehemaligen Deutschen Demokratischen Republik

Die Robert-Havemann-Gesellschaft und die BStU legen nun, nachdem die umfassenden Unterlagen gesichtet, sortiert und beschrieben wurden, gemeinsam einen Überblick zu den erschlossenen Beständen des Oppositionellen vor.

Publikation

Maßnahme "Donau" und Einsatz "Genesung"

Die Niederschlagung des Prager Frühlings 1968/69 im Spiegel der MfS-Akten

Das Kernstück der vorliegenden Arbeit bildet die Darstellung der Ereignisse in der Tschechoslowakei 1968/69 und der damit verknüpften Stasi-Aktivitäten im Spiegel der MfS-Akten. Hinzugezogen wurden außerdem Dokumente aus dem ehemaligen SED-Archiv, heute Stiftung Archiv der Parteien und ...

Publikation

Stasi-Stücke

Szenische Umsetzung von Fällen aus MfS-Akten zum Lesen und Nachspielen für Schüler

"Wir haben uns in unsere rolle hineinversetzt und überlegt, was sie für ein Leben geführt haben könnten. Ich glaube, dass dieses ‚Hineinfühlen’ wichtig war um zu wissen, wie man seine Person darstellen soll."