Direkt zum Seiteninhalt springen
Der Eingangsbereich der Ausstellung 'Einblick ins Geheime'. Zwei Türen sind geöffnet, an der linken Seite steht an der Wand geschrieben: 'Wo ist meine Akte?'.
Nachricht

Aktualisierte Information Corona-Auflagen: Ausstellung wieder geöffnet

Seit dem 19. Mai ist unsere Ausstellung zum Stasi-Unterlagen-Archiv "Einblick ins Geheime" wieder geöffnet. Ab dem 4. Juni entfällt für den Besuch der Ausstellung zudem die Corona-Testpflicht. Sie benötigen für den Besuch lediglich eine FFP2-Maske.

Außerdem planen wir Führungen, Veranstaltungen, Schülerprojekttage und öffentliche Beratungen in Berlin und den zwölf Außenstellen so bald wie möglich wieder durchzuführen. Die Vergabe des Veranstaltungsraumes in Haus 1 erfolgt ebenfalls bis auf Weiteres ausschließlich für Online-Veranstaltungen. Je nach Entwicklung der Pandemielage wird regelmäßig geprüft, wann und in welchem Umfang der Raum für Präsenzveranstaltungen wieder genutzt werden kann (Nutzungshinweise für den Veranstaltungsraum in Haus 1 (PDF, 25 KB, Datei ist barrierefrei ⁄ barrierearm)).

In Abhängigkeit von den Vorschriften der jeweiligen Bundesländer und Regionen werden für die Lesesäle an allen Standorten wieder Termine zur Einsicht von Akten vergeben. Die Vorschriften können auch dazu führen, dass schon vergebene Termine wieder verschoben werden müssen. Antragstellende, die seit dem November-Shutdown auf einen Termin warten mussten, werden kontaktiert, sobald die Gegebenheiten vor Ort einen Termin möglich machen. Im Lesesaal gelten die vorgeschriebenen Bedingungen. Das Tragen einer FFP2-Maske ist notwendig. 

Die Spezial-Bibliothek am Standort in Berlin-Mitte kann ab 15. März 2021 wieder von Externen genutzt werden. Dafür ist eine vorherige Terminvereinbarung sowie das Tragen einer FFP2-Maske im Gebäude notwendig. Terminvereinbarungen können über die Telefon-Nummer 030 2324-6826 oder die E-Mail-Adresse bibliothek@bstu.bund.de getroffen werden. Der Online-Katalog steht für die Recherche und Vorbereitung zur Verfügung. Über mögliche Online-Veranstaltungen gibt der Veranstaltungskalender und über digitale Bildungsangebote die Bildungsseite Auskunft.