Direkt zum Seiteninhalt springen
Film und Gespräch

Der Kalte Krieg im Spionage-Film

Wer war der bessere Filme-Macher? Die Stasi oder der BND

Zeit

15. Dezember 2022, 18:30 - 19:30 Uhr

Ort

Stasizentrale Berlin
Ruschestr. 103
Haus 1 Raum 614
10365 Berlin
E-Mail: bueko_1501_Berlin@web.de

Veranstalter

Aufarbeitungsverein Bürgerkomitee 15. Januar e.V.
Ruschestr. 103
10365 Berlin
Telefon: 0171-5311140
E-Mail: bueko_1501_Berlin@web.de

Der Eintritt ist frei.

Der Kalte Krieg im Spionage-Film

Wer war der bessere Filme-Macher? Die Stasi oder der BND

Serie zu Agenten im Ost-West Geschäft. Oktober 2022-Februar 2023 - kostenfrei

BND und Verfassungsschutz zeigten, was sie über die Gegenseite wußten.

Anmeldung erwünscht: Bueko_1501_berlin3@web.de

Geheimdienstausbildung durch Lehrfilme kam in den 1960er Jahren bei den westdeutschen Nachrichtendiensten in Mode. Durch nachgestellte Fälle und Situationen wollten die Ausbilder ihr Training veranschaulichen. Diese Praxis wendeten die Sicherheitsdienste bald auch für andere Zwecke an: Zur Sensibilisierung von Beamten und Behörden im Kalten Krieg. Geheimnisschutz und Spionageabwehr sollten so trainiert werden. In dieser Veranstaltung werden zwei beispielhafte Filme aus den 1960er Jahren gezeigt: "Der Geheimdienst lässt bitten", in dem Geheimdienstaktivitäten und der Einsatz nachrichtendienstlicher Technik fremder Staaten in München anhand konkreter Beispiele und mit geheimen Interviews von BND-Mitarbeitern dargestellt werden. Der zweite Film, "Könnte Ihnen das passieren?" war eine Auftragsproduktion des Bundesinnenministeriums und verfilmte vom Verfassungsschutz aufgedeckte Fälle über den Umgang mit Staatsgeheimnissen.

Gast: Dr. Bodo Hechelhammer (Chef-Historiker BND)

Zur Serie:

Die Geheimdienste in Ost und West nutzten während des Kalten Krieges das Medium Film für ihre Zwecke. Dazu gehörten sowohl Lehrfilme, als auch Dokumentationen und Spielfilme. In einer Filmreihe stellen wir verschiedene dieser Filme aus Ost und West vor und diskutieren mit Experten und Insidern. Kurator und Einführender Dr. Christopher Nehring. Moderation Christian Booß

Ort jeweils
Stasizentrale Berlin
Haus 1, Raum 614
Ruschestr. 103
10365 Berlin (U 5 Magdalenenstraße)

Veranstalter Aufarbeitungsverein Bürgerkomitee 15. Januar e.V.

gefördert durch:
Bundesstiftung Aufarbeitung

Verwandte Inhalte

Termin
Filmvorführung

Der Kalte Krieg im Spionage-Film

Dokumentation 2: WDR-Dokumentation über den BND von 1964 „Von Fremde Heere Ost zum BND“

Berlin Uhr

Termin
Filmvorführung

Der Kalte Krieg im Spionage-Film

Dokumentation 1: Dokumentationsfilm des MfS über den Maulwurf im BND Heinz Felfe

Berlin Uhr

Termin
Führung

Treffpunkt Stasi-Zentrale

Ausstellungs- und Geländeführung

Berlin - Uhr

Termin
Filmvorführung | Vortrag

Die Opposition im Raum Neubrandenburg 1989

Friedliche Revolution und Auflösung der Stasi

Neubrandenburg Uhr