Direkt zum Seiteninhalt springen
Menschenkette am 04.12.1989
Film und Vortrag

Die Opposition im Raum Neubrandenburg 1989

Friedliche Revolution und Auflösung der Stasi

Zeit

07. Dezember 2022, 17:00 Uhr

Ort

Stasi-Unterlagen-Archiv Neubrandenburg
Neustrelitzer Straße 120
17033 Neubrandenburg
Telefon: (0395) 7774-0
E-Mail: neubrandenburg.stasiunterlagenarchiv@bundesarchiv.de

Veranstalter

Stasi-Unterlagen-Archiv Neubrandenburg
Neustrelitzer Straße 120
17033 Neubrandenburg
Telefon: (0395) 7774-0
E-Mail: neubrandenburg.stasiunterlagenarchiv@bundesarchiv.de.de

Der Eintritt ist frei.

17:00 Uhr - Archivführung

Das Stasi-Unterlagen-Archiv in Neubrandenburg ist für die Hinterlassenschaften der ehemaligen Bezirksverwaltung Neubrandenburg des Ministeriums für Staatssicherheit sowie für die Überlieferung der in ihrem Gebiet ansässigen 14 Kreisdienststellen verantwortlich. 2.500 laufende Meter Unterlagen, darunter mehr als 800.000 Karteikarten sowie zahlreiche Bild- und Tondokumente zeugen von fast 40 Jahren Stasi-Überwachung im ehemaligen Bezirk Neubrandenburg.

Auf einem Rundgang bekommen Besucherinnen und Besucher die Möglichkeit, sich ein Bild vom Wirken des ehemaligen Ministeriums für Staatssicherheit sowie vom Umfang der Aktenüberlieferung in Neubrandenburg zu machen. Wie die Unterlagen zur persönlichen Aufarbeitung genutzt werden können, ist ebenfalls Thema des Rundgangs.

 

18:00 Uhr - Vortrag

Die Opposition im Raum Neubrandenburg im Jahr 1989, die friedliche Revolution und die Auflösung des Staatssicherheitsdienstes


Der Bezirk Neubrandenburg war kein Zentrum oppositionellen Handelns in der Spätzeit der DDR. Aber auch in der Bezirksstadt und der sie umgebenden Region engagierten sich Menschen in den 1980er Jahren an der Eingrenzung und letztendlich Überwindung der Allmacht der SED und ihres Sicherheitsapparates.


Der Historiker Christoph Wunnicke stellt einige dieser Oppositionellen, ihr Handeln und dessen Folgen vor. Er ordnet dies in den Gesamtzusammenhang der friedlichen Revolution in der DDR ein und arbeitet regionale Besonderheiten heraus.

Nach der Veranstaltung besteht die Möglichkeit, einen Antrag auf persönliche Einsicht in die Stasi-Unterlagen zu stellen (gültiges Personaldokument erforderlich).

Der Zugang zur Führung ist barrierefrei, der Zugang zum Vortrag leider nicht.

Die Veranstaltung findet unter Beachtung der gültigen Abstands- und Hygieneregeln statt.

Bitte beachten Sie geänderte Straßenführung und folgen Sie der ausgewiesenen Umleitung zum Stasi-Unterlagen-Archiv Neubrandenburg.

 

Die Veranstaltung ist Teil der Reihe "Unterwegs im Archiv".

Verwandte Inhalte

Termin
Filmvorführung

Der Kalte Krieg im Spionage-Film

Wer war der bessere Filme-Macher? Die Stasi oder der BND

Berlin - Uhr

Termin
Filmvorführung

Der Kalte Krieg im Spionage-Film

Dokumentation 2: WDR-Dokumentation über den BND von 1964 „Von Fremde Heere Ost zum BND“

Berlin Uhr

Termin
Filmvorführung

Der Kalte Krieg im Spionage-Film

Dokumentation 1: Dokumentationsfilm des MfS über den Maulwurf im BND Heinz Felfe

Berlin Uhr