Direkt zum Seiteninhalt springen
Vorverdichtungs-, Such- und Hinweiskartei der ehemaligen Kreisdienststelle Schwerin
Filmvorführung

Samstag im Archiv

Grenzenlos - Schweriner Aufbruch 1989

Zeit

22. Oktober 2022, 14:30 Uhr

Ort

Bundesarchiv, Stasi-Unterlagen-Archiv Schwerin
Görslow, Resthof
19067 Leezen
Telefon: (03860) 503-0
E-Mail: schwerin. stasiunterlagenarchiv@bundesarchiv.de

Veranstalter

Bundesarchiv, Stasi-Unterlagen-Archiv Schwerin
Görslow, Resthof
19067 Leezen
Telefon: (03860) 503-0
E-Mail: schwerin. stasiunterlagenarchiv@bundesarchiv.de

Der Eintritt ist frei.

Wir geben bei unseren Führungen Einblick in die Arbeitsweisen und Überlieferungen der DDR-Geheimpolizei. Vorab können Sie Vorträge, Podiumsdiskussionen oder Zeitzeugengespräche zu Themen aus den Stasi-Akten besuchen. Zusätzlich ist der Antrag auf persönliche Einsicht in die Stasi-Unterlagen möglich. Bitte bringen Sie dafür ein gültiges Ausweisdokument mit.

Archivführung

Das Ministerium für Staatssicherheit sammelte massenhaft Daten, nicht nur in seiner Zentrale in Berlin, sondern auch in Archiven der Dienststellen in den DDR-Bezirksstädten. Das Schweriner Archiv verwahrt neben Akten, Karteikarten auch Fotos auch Objekte der DDR-Geheimpolizei. Insgesamt lagern hier etwa 2.370 laufende Meter an Unterlagen. Sie zeigen Aufbau, Arbeits- und Wirkungsweise der Staatssicherheit im ehemaligen Bezirk Schwerin, dokumentieren aber auch Geschichten von Zivilcourage und Widerstand.

Die Führungen starten im Anschluss an die Filmvorführung.

Filmvorführung

Grenzenlos - Schweriner Aufbruch 1989

Die Hamelnerin Lena Lambrecht absolvierte von 2013 bis 2014 ein Freiwilliges Soziales Jahr (Kultur) beim Offenen Kanal Fernsehen in Schwerin. Als Projektarbeit realisierte sie den Dokumentarfilm „Grenzenlos  Der Schweriner Aufbruch 1989“. Sie begibt sich auf Spurensuche in der Landeshauptstadt und lässt die Geschehnisse des Wendejahres wieder aufleben. Schwerpunkte sind dabei die Versammlungen in der Schweriner Paulskirche und im Dom sowie die Demonstrationen gegen die SED. Zu sehen sind außerdem seltene Archivaufnahmen und Szenen, in denen die Ereignisse dieser wichtigen Zeit nachgespielt werden. Der Film ist mit dem 2. Preis in der Kategorie Video beim Deutschen Bürgermedienpreis 2014 ausgezeichnet.

Organisatorische Hinweise:

Die Veranstaltung findet unter Beachtung der aktuellen Abstands- und Hygieneregeln statt.

Verwandte Inhalte

Termin
Bürgerberatung

Wie kann ich meine Stasi-Akte einsehen?

Gadebusch - Uhr

Termin
Podiumsdiskussion | Filmvorführung

Zwischen Stasi-Überwachung und Aufbruch. Die Dresdner Neustadt 1989/90

Dresden - Uhr

Termin
Filmvorführung

"Die jüngsten Opfer der Mauer"

Eine Annäherung an die Tragik der Grenze

Halle (Saale) - Uhr