Direkt zum Seiteninhalt springen
Vorverdichtungs-, Such- und Hinweiskartei der ehemaligen Kreisdienststelle Schwerin
Führung und Gespräch

Samstag im Archiv

"Die Macht der verbotenen Bilder"

Zeit

23. Oktober 2021, 14:30 Uhr

Ort

Bundesarchiv, Stasi-Unterlagen-Archiv Schwerin
Görslow, Resthof
19067 Leezen
Telefon: (03860) 503-0
E-Mail: schwerin.stasiunterlagen@bundesarchiv.de

Veranstalter

Bundesarchiv, Stasi-Unterlagen-Archiv Schwerin
Görslow, Resthof
19067 Leezen
Telefon: (03860) 503-0
E-Mail: schwerin.stasiunterlagenarchiv@bundesarchiv.de

Der Eintritt ist frei.

Wir geben Ihnen bei unseren Führungen Einblick in die Arbeitsweisen und Überlieferungen der DDR-Geheimpolizei. Vorab können Sie Vorträge, Podiumsdiskussionen oder Zeitzeugengespräche zu Themen aus den Stasi-Akten besuchen. Zusätzlich ist der Antrag auf persönliche Einsicht in die Stasi-Unterlagen möglich. Bitte bringen Sie dafür ein gültiges Ausweisdokument mit.

Archivführung

Das Ministerium für Staatssicherheit sammelte massenhaft Daten, nicht nur in seiner Zentrale in Berlin, sondern auch in Archiven der Dienststellen in den DDR-Bezirke. Das Schweriner Stasi-Unterlagen-Archiv verwahrt insgesamt 2.370 laufende Meter an Unterlagen. Diese geben Einblick in Aufbau, Arbeits- und Wirkungsweise der Staatssicherheit im ehemaligen Bezirk Schwerin, dokumentieren aber auch Geschichten von Zivilcourage und Widerstand.

Zeitzeugengespräch

"Die Macht der verbotenen Bilder"

mit den Zeitzeugen Siegbert Schefke (Leipzig) und Martin Klähn (Schwerin)

Seine Bilder gingen um die Welt: Im Herbst 1989 trickst der DDR-Bürgerrechtler und Regimekritiker Siegbert Schefke gemeinsam mit dem Fotografen Aram Radomski die Stasi aus und filmt heimlich die Montagsdemonstrationen in Leipzig, auch am 9. Oktober, als mehr als 70.000 Menschen durch die Stadt ziehen. Die Filme gelangen über den damaligen Journalisten Roland Jahn an die westlichen Medien. Einen Tag später werden diese Bilder in den ARD-Tagesthemen gezeigt. Damit sehen erstmals auch Millionen DDR-Bürger was in ihrem Land vor sich geht und was ihnen die SED-Führung verheimlicht.

Organisatorische Hinweise:

Eine Teilnahme an den Archivführungen ist nur nach bestätigter Anmeldung unter 03860 503-1411 möglich. Während der Veranstaltung ist im Innenbereich eine medizinische Maske oder FFP2-Maske zu tragen. Führungen finden mit maximal 10 Personen statt.

Verwandte Inhalte

Termin
Führung

Wo ist meine Akte?

Abendführung zum Stasi-Unterlagen-Archiv

Berlin - Uhr

Termin
Führung

Stasi und Sport

Themenführung

Berlin Uhr

Termin
Führung

Treffpunkt Stasi-Zentrale

Ausstellungs- und Geländeführung

Berlin - Uhr

Termin
Bürgerberatung | Führung

Unterwegs im Archiv

Magdeburg Uhr

Termin
Führung

Wo ist meine Akte?

Abendführung zum Stasi-Unterlagen-Archiv

Berlin - Uhr

Termin
Führung

Das Stasi-Unterlagen-Archiv am historischen Ort

Gera - Uhr