Direkt zum Seiteninhalt springen
Historisches Foto des Willers-Baus der Technischen Universität Dresden auf dem Smartphone. Stasi-Geschichte als App
Workshop

Stasi-Akten (neu-)entdeckt

Digitale Formate, Archivpraxis, Forschungsthemen

Zeit

17. Juni 2021, 10:00 - 16:00 Uhr

Ort

Stasi-Unterlagen-Archiv Dresden
Riesaer Straße 7
Eingang D
01129 Dresden
Telefon: (0351) 2508-0
E-Mail: anmeldungen@bstu.bund.de

Veranstalter

Stasi-Unterlagen-Archiv Dresden
Riesaer Straße 7
01129 Dresden
Telefon: (0351) 2508-0
E-Mail: anmeldungen@bstu.bund.de

Der Eintritt ist frei.

Die Digitalisierung stellt Archive vor große Herausforderungen – sie bietet aber auch neue Möglichkeiten Akten zugänglich zu machen. So kann über digitale Formate das Wirken der Stasi an konreten Orten erkundet werden, z.B. an der Technischen Universität Dresden. Eine App, die von Studierenden der TU Dresden gemeinsam mit dem Universitätsarchiv und dem Stasi-Unterlagen-Archiv Dresden entwickelt wird, führt zu diesen Orten auf dem Campus-Gelände. Wie diese virtuelle Spurensuche funktioniert, wird im Workshop vorgestellt.

Außerdem erhalten Sie Tipps für die Recherche und Antragstellung zu Forschungszwecken und Informationen über die Arbeit des Stasi-Unterlagen-Archivs. Themenstationen bieten Einblicke in ausgewählte Themen zur Geschichte der Stasi. Beispielakten geben einen Eindruck der Archivbestände und der Arbeitsweise des Ministeriums für Staatssicherheit.

Das Programm richtet sich an alle, die sich für die Arbeit mit Stasi-Unterlagen interessieren.

Programm 10:00 – 16:00 Uhr

10:00 Uhr: Projektvorstellung
Histocaching und Augmented Reality (AR): Stasi-Geschichte als App
Prof. Dr. Stefan Gumhold (Professur für Computergraphik und Visualisierung, TU Dresden)

11:00 - 11.30 Uhr: Einblicke in die Archivpraxis 1
Vom Antrag zur Akte: Forschungsanträge

11:30 - 12:00 Uhr: Einblicke in die Archivpraxis 2
Auf der Suche nach relevanten Akten: Recherchestrategien

12:00 - 12:30 Uhr: Einblicke in die Archivpraxis 3
Sonderfall „IM“-Akten: Entschlüsselung von Decknamen

12:30 - 13:30 Uhr: Pause

13:30 - 14.30 Uhr: Archivführung
Die Bestände der Stasi-Bezirksverwaltung Dresden – Einblick in ein Geheimdienstarchiv

14:30 - 16:00 Uhr: Themenstationen
„Stasi und politischer Extremismus“
„NS-Verbrechen in den Akten der Stasi
„Die Stasi-Objektdienststelle TU/H
„Schild und Schwert der Partei – Stasi und SED“

Der Workshop ist kostenfrei.
Die Anzahl der Teilnehmenden ist aufgrund der aktuellen COVID-19-Hygienmaßnahmen begrenzt. Eine Anmeldung ist erforderlich.

Anmeldung bis 11.06.2021 unter: anmeldungen@bstu.bund.de

Bitte beachten Sie die vor Ort geltenden Hygienevorschriften und bringen Sie Ihre eigene Mund-Nase-Bedeckung mit.

 

Verwandte Inhalte

Termin
Sonstige

Campus-Forum: Jugend im Aufbruch

Der 17. Juni 1953

Berlin Uhr

Termin
Sonstige

Ostseeflüchtlinge im Stasi-Visier

Grenzregime und Fluchtbewegung an der DDR-Ostseeküste

Zinnowitz Uhr