Direkt zum Seiteninhalt springen

Fußball-EM 2024 in der Stasi-Zentrale

Zum Inhalt springen

Vom 14. Juni bis 23. Juni 2024 rollt der Ball in der „Stasi-Zentrale – Campus für Demokratie“.

Mit anderen Fußballfans Tore, Nervenkitzel und Geschichte teilen? Das ist anlässlich der Fußball-EM in der ehemaligen Stasi-Zentrale möglich. In „Haus 22“, in dem früher die Stasi-Offiziere ein und aus gingen, können Besucherinnen und Besucher erstmals ganz besondere Fußballmomente beim Public Viewing erleben. Wir übertragen ausgewählte Spiele der Fußball-EM und bieten zuvor die Möglichkeit, spannende Aspekte deutscher Fußballgeschichte zu erleben – in Gesprächen, Führungen und Ausstellungen.

Ob der 1. FC Union, BFC Dynamo, SV Lichtenberg 47 oder das legendäre deutsch-deutsche WM-Duell 1974 mit dem Sparwasser-Tor: Mit Expertinnen und Experten sprechen wir über die bewegte Vergangenheit des deutschen Fußballs, über Leidenschaft, Legenden, Fanfreundschaften, Überwachung durch die Stasi und Diplomaten in Trainingsanzügen. Nicht zuletzt geht es um aktuelle wie historische Fragen im Wechselspiel von Politik und Fußball, Kommerzialisierung und Fankultur.

Der Eintritt ist frei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Termin
Sonstige

Der Stasi-Klub BFC Dynamo – zwischen Erfolg und Vereinnahmung

EM 2024 in der Stasi-Zentrale

Berlin - Uhr

Termin
Sonstige

SV Lichtenberg 47 – Fußball im Hinterhof der Stasi

EM 2024 in der Stasi-Zentrale

Berlin - Uhr

Termin
Sonstige

Erfolg um jeden Preis? Fußball zwischen Kommerz und Politik

EM 2024 in der Stasi-Zentrale

Berlin - Uhr

Termin
Sonstige

Union Berlin & Fankultur in der DDR

EM 2024 in der Stasi-Zentrale

Berlin - Uhr

Organisatorische Hinweise

  • Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Die Anzahl der Sitzplätze ist begrenzt, bitte kommen Sie rechtzeitig.
  • Getränke und Speisen können selbst mitgebracht und vor Ort erworben werden.
  • Glasflaschen sind im Gebäude nicht erlaubt!

Vorprogramm

Führung: Fußball und Stasi Die Stasi beeinflusste das Leben von DDR-Fußballern auf ganz unterschiedliche Weise. Wie andere DDR-Bürgerinnen und Bürger erlebten Sie Überwachung und Repression, konnten aber auch Begünstigte des Systems sein. Die Führung durch die Ausstellung „Einblick ins Geheime“ zeigt neben den Arbeitsweisen und Methoden der Stasi auch Beispiele, wie der Geheimdienst auf den Fußballsport und seine Akteure einwirkte.

Die Teilnahme ist begrenzt. Anmeldung erforderlich unter: einblick- ins-geheime@bundesarchiv.de; Dauer ca. 70 min

Weiteres Rahmenprogramm

Das Besucherzentrum der "Stasi-Zentrale. Campus für Demokratie" in "Haus 22" ist täglich von 10:00 - 18:00 Uhr (Wochenende 11:00 - 18:00 Uhr) geöffnet. Dort können Sie Audioguides für die Open-Air-Ausstellung auf dem Hof, "Revolution und Mauerfall" entleihen. Dauerausstellung zum Stasi-Unterlagen-Archiv "Einblick ins Geheime" in "Haus 7" geöffnet. Beide Angebote sind kostenfrei. Das Stasimuseum mit original erhaltenen Diensträumen der Führungsriege um Minister Erich Mielke in "Haus 1" ist ebenfalls zu diesen Zeiten geöffnet. Zum Ticketerwerb besuchen Sie bitte www.stasimuseum.de.

Informationen zur Barrierefreiheit

Der Zugang zum Gelände ist barrierefrei. Barrierefreie Toiletten stehen im Haus 7 zur Verfügung.

Partner

Die EM-Veranstaltung ist eine Kooperation mit der Robert-Havemann-Gesellschaft e. V., dem Bürgerkomitee 15. Januar e.V. und unserem Medienpartner 11Freunde.