Direkt zum Seiteninhalt springen

30 Jahre Stasi-Unterlagen-Gesetz

Podiumsdiskussion

Ein Mann steht zwischen Aktenregalen und blättert in einer Stasi-Akte., Quelle:
                Thüringer Allgemeine/J. Koenigs

Das Unmögliche ermöglichen. 30 Jahre Stasi-Unterlagen-Gesetz

Vor 30 Jahren gelang das Unmögliche: Der Zugang zu den vielfach menschenrechtswidrig gesammelten Daten der Stasi wurde gesetzlich geregelt. Am 14. November 1991 verabschiedete der erste gesamtdeutsche Bundestag das Stasi-Unterlagen-Gesetz.

Zugang zu den Stasi-Unterlagen

Notizen

Das Unmögliche ermöglichen. 30 Jahre Stasi-Unterlagen-Gesetz

Vor 30 Jahren gelang, was damals vielen unmöglich erschien. Der erste gesamtdeutsche Bundestag schuf mit dem Stasi-Unterlagen-Gesetz (StUG) die Rechtsgrundlage für den Zugang zu den vielfach menschenrechtswidrig gesammelten Daten der Staatssicherheit. Auf einer Podiumsdiskussion in der Stasi-Zentrale.Campus für Demokratie sprachen der erste Bundesbeauftragte für die Stasi-Unterlagen Joachim Gauck, der Präsident des Bundesarchivs Prof. Dr. Michael Hollmann u.a. über Entstehung und Herausforderung des StUG.

Aktualisierte Corona-Maßnahmen: 2G-Regel im Stasi-Unterlagen-Archiv

Ab 15. November gilt in den Berliner Lesesälen des Stasi-Unterlagen-Archivs die 2G-Regel. Ab 17. November gilt diese auch an allen anderen Standorten.

Das Bild zeigt zwei Personen in der Ausstellung Einblick ins Geheime. Sie stehen vor einem großen Aktenblatt, Quelle:
                BStU/Dresen

Über Stasi aufklären

Wir informieren über Strukturen und Arbeitsweise der Stasi.

Das Bild zeigt eine Person, die eine geöffnete Akte in den Händen hält und darin liest., Quelle:
                BStU / Mulders

Geheime Akten öffnen

Wir ermöglichen die Einsicht in die Stasi-Unterlagen.

Magazinraum im Stasi-Unterlagen-Archiv, Quelle:
                BStU

Unterlagen bewahren

Wir erhalten ein Vermächtnis der Friedlichen Revolution.

Podcast 111 Kilometer Akten

Radio Glasnost und die Störsender der Stasi

Folge 48 vom 1. Dezember 2021

Die in West-Berlin ausgestrahlte Sendung "Radio Glasnost — Außer Kontrolle" mit Beiträgen "aus und über die DDR" konnte zwischen Juli 1987 und dem Mauerfall bis 100 km in die DDR hinein empfangen werden. Sie versetzte das Ministerium für Staatssicherheit in helle Aufregung und veranlasste es ...

Der Thomas-Brasch-Film - das Drehbuch und die Akten

Folge 47 vom 17. November 2021

Ungezählte Biographien sind in den Stasi-Akten aus dem Blickwinkel der Geheimpolizei dokumentiert. Auch der Autor, Schriftsteller und Übersetzer Thomas Brasch, Jahrgang 1945, bis 1977 in der DDR lebend, dann ausgereist in den Westen, hat eine Spur in den Akten hinterlassen. Im November 2021 ...

Die Stasi an der TU Dresden als App

Folge 46 vom 10. November 2021

Die Technische Universität Dresden war zu DDR-Zeiten auch von Interesse für die Stasi. Mit der neuen App "Geheim!" ist eine virtuelle Spurensuche dieser Zeit entlang von Stasi-Akten auf dem Campus möglich. Im Gespräch erklären Maria Fiebrandt, Historikerin und Mitarbeiterin der Außenstelle ...

Neue Publikationen

Publikation

La Seguridad del Estado durante la dictadura del SED

Catálogo de la exposición permanente

El catálogo ofrece una visión clara e informativa de la exposición "La seguridad del Estado en la dictadura del SED".

Publikation

La Sécurité de l’État

Un livre sur la police secréte de la RDA

« Aucun organe de la RDA n’a des tels moyens pour soutenir le parti, l’aider et lui donner des indications sur les méthodes à utiliser », a déclaré le chef de la Stasi Erich Mielke en 1960 sur le rôle du ministère de la Sécurité de l’État (MfS) dans la dictature de la RDA.

Publikation

Die DDR im Blick der Stasi 1983

Die geheimen Berichte an die SED-Führung

Gleich dreifach wurde die SED im Jahr 1983 herausgefordert: Global eskalierte die nukleare Konfrontation, national drohte ein Staatsbankrott und in der Bevölkerung machte sich ein frustrierendes Gefühl von Stagnation breit.

111

Kilometer Stasi-Akten lagern im Stasi-Unterlagen-Archiv. Davon sind ca. 43 km Material aus dem Ministeriumsstandort Berlin und ca. 68 km Material aus den Bezirksverwaltungen der Stasi überliefert.

mehr

Aktuelle Veranstaltungen

Termin
Führung

-ABGESAGT- Archivführung für Senioren

Erfurt

Termin
Führung

Treffpunkt Stasi-Zentrale

Berlin - Uhr

Dez

7.353.885

Ersuchen und Anträge sind seit Beginn der Arbeit des Stasi-Unterlagen-Archivs Ende 1990 eingegangen, darunter 3.349.609 Anträge von Bürgerinnen und Bürgern.

mehr