Direkt zum Seiteninhalt springen
Publikation

Der Blick der Staatssicherheit

Fotografien aus dem Archiv des MfS

Philipp Springer

Philipp Springer: Der Blick der Staatssicherheit

Reihe
Einzelveröffentlichungen

Umfang
328 Seiten

Auflage
Dresden 2020

Verlag
Sandstein-Verlag

Preis
29,00 €

ISBN
978-3-95498-529-6

Sprache
Deutsch

Inhalt

In vielfältiger Weise machten die MfS-Mitarbeiter von ihren Fotokameras Gebrauch: Wenn sie Oppositionelle beschatteten, Flucht- und Protestaktionen untersuchten, Dienstgebäude, Straßen und Plätze überwachten, ihre Arbeit oder gemeinsame Freizeitaktivitäten dokumentierten – nicht selten war das Fotografieren selbstverständlicher Teil ihres Auftrags.

Wohl weit mehr als 2 Millionen Fotografien bilden das visuelle, bis heute kaum erforschte Erbe der Geheimpolizei. Oft sind die Aufnahmen die einzigen fotografischen Dokumente von Orten, an denen in der DDR sonst nicht fotografiert wurde oder werden durfte. Auch zahlreiche oppositionelle Aktionen, von denen es sonst keine Überlieferung gibt, sind ausschließlich auf diese Weise dokumentiert. Darüber hinaus finden sich in den Akten beschlagnahmte Aufnahmen "verbotener" Orte, für die die Fotografen zum Teil mit Freiheitsentzug bestraft wurden.

Der Bildband gewährt – gegliedert nach thematischen Schwerpunkten – Einblicke in die Bilderwelt der Staatssicherheit. Er analysiert Entstehung und Funktion der Fotografien im Repressionssystem des MfS, stellt einzelne Fotografen des MfS vor und präsentiert unerwartete Einblicke in den Alltag der DDR. Ein aufschlussreicher Kommentar zu jedem Bild bzw. jeder Bilderserie liefert Informationen über den Kontext der Entstehung, den Fotografen und über die Bildinhalte – erst auf diese Weise werden die Fotografien "lesbar" gemacht.

Zum Autor/Herausgeber

Philipp Springer

Dr., Jahrgang 1970, Studium der Geschichte, Osteuropäischen Geschichte und Religionswissenschaft; 2012-2017 Wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Abteilung Archivbestände des Stasi-Unterlagen-Archivs , seit 2017 Wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Abteilung Kommunikation und Wissen des Stasi-Unterlagen-Archivs

Verwandte Inhalte

Publikation

Staatssicherheit in der SED-Diktatur

Katalog zur Dauerausstellung

Der Katalog gibt anschauliche und informative Einblicke in die Ausstellung "Staatssicherheit in der SED-Diktatur".

Publikation

Seguridad del Estado

Un libro de lecturas sobre la policía secreta de la RDA

“Ningún otro órgano de la RDA tiene tantas posibilidades de apoyar al Partido, ayudarlo y aconsejarlo dónde tomar acción y qué métodos aplicar”, afirmó el jefe de la Stasi, Erich Mielke, en 1960, refiriéndose al papel del Ministerio de Seguridad del Estado (MfS) durante la dictadura de ...

Publikation

Staatssicherheit

Ein Lesebuch zur DDR-Geheimpolizei

Das Lesebuch zur Staatssicherheit bietet einen Überblick über wichtige Aspekte der DDR-Diktatur und ihrer Geheimpolizei und soll gleichzeitig auch ein Begleitband für die Dauerausstellung "Staatssicherheit in der SED Diktatur" im Stasi-Museum Berlin sein.

Publikation

State Security

A Reader on the GDR Secret Police

This Reader on the State Security provides an overview of the most important aspects of the GDR dictatorship and ist secret police.

Publikation

Das MfS-Lexikon

Begriffe, Personen und Strukturen der Staatssicherheit der DDR

Das MfS-Lexikon ist in 3. Auflage erschienen. Es wurde um rund 50 Einträge erweitert, darunter Kurzbiografien sämtlicher Leiter der Bezirksverwaltungen des MfS. Damit liegt das kompakte Nachschlagewerk zum Ministerium für Staatssicherheit der DDR in aktualisierter Auflage vor, in dem man auf ...

Publikation

Konfliktfall "Kosmos"

Die Politische Geschichte einer Jugendarbeitsgruppe in der DDR

Die Jugendarbeitsgruppe Kosmos (JAGK) mit ihrer DDR-weiten Organisation störte durch ihre Erfolge die Deutungshoheit der SED in Raumfahrtinstitutionen, Sternwarten und Schulen.