Direkt zum Seiteninhalt springen
Publikation

Die inoffiziellen Mitarbeiter

Helmut Müller-Enbergs

Reihe
MfS-Handbuch

Umfang
53 Seiten

Auflage
Berlin 2008

Verlag
BStU

Preis
2,50 €

ISBN
978-3-942130-26-4

Sprache
Deutsch

Inhalt

Das MfS-Handbuch "Anatomie der Staatssicherheit" besteht aus einzelnen Teillieferungen, die sich mit der Struktur und Arbeitsweise des MfS am Beispiel einzelner Diensteinheiten und bestimmter Schwerpunktthemen befassen.

Die inoffiziellen Mitarbeiter des MfS bildeten die "Schattenarmee" der Geheimpolizei, das Stichwort IM prägt bis heute die Diskussion um die Rolle der Stasi in der DDR.

In der vorliegenden Teillieferung zum MfS-Handbuch gibt Helmut Müller-Enbergs eine Begriffsdefinition zu Wesen sowie Tätigkeit der inoffiziellen Mitarbeiter und erläutert ausführlich deren Arbeitsnormen sowie ihre Funktionstypen. Informationen zum Personenprofil, dem Rekrutierungs- und Führungsprozess und ein Überblick über die Anzahl dieser Mitarbeiter runden die Darstellung ab.

Zum Autor/Herausgeber

Helmut Müller-Enbergs

Dr., Jahrgang 1960, Dipl.-Politologe; Leiter der Spionageabwehr im Land Berlin; 1992-2019 Wissenschaftlicher Referent in der Abteilung Bildung und Forschung des Stasi-Unterlagen-Archivs

Verwandte Inhalte

Publikation

Die Arbeitsgruppe Bereich Kommerzielle Koordinierung

Den Sicherungsgegenstand der Arbeitsgruppe Bereich Kommerzielle Koordinierung (AG BKK) bildete der 1966 im Ministerium für Außen- und Innerdeutschen Handel gegründete Bereich gleichen Namens, kurz KoKo genannt.

Publikation

Die Diensteinheiten des MfS 1950-1989

Eine organisatorische Übersicht

Das von Roland Wiedmann erarbeitete Kompendium bietet eine Übersicht über rund 200 Diensteinheiten des Ministeriums für Staatssicherheit von den Hauptverwaltungen über die Hauptabteilungen und Abteilungen bis hin zu zentralen Arbeitsgruppen oder Sekretariaten.

Publikation

Die Zentrale Auswertungs- und Informationsgruppe (ZAIG)

Die Zentrale Auswertungs- und Informationsgruppe war das "Funktionalorgan" des Ministers für Staatssicherheit und somit die wichtigste Schaltstelle Ministerium, in der nahezu alle komplexen Stabsfunktionen konzentriert waren.

Publikation

Grundsatzdokumente des Ministeriums für Staatssicherheit

Die vorliegende Dokumentation enthält eine Auswahl normativer Quellen, die Auskunft über die wichtigsten Festlegungen und Regelungen im Bereich des Ministeriums für Staatssicherheit (MfS) der DDR in den 40 Jahren seiner Existenz geben.

Publikation

Hauptabteilung XVIII

Volkswirtschaft

Die Hauptabteilung XVIII gehörte zu den klassischen Diensteinheiten der Abwehr und hatte die Federführung bei der Überwachung der Volkswirtschaft und der Forschung inne.

Publikation

Hauptabteilung IX

Untersuchung

Die Hauptabteilung IX nahm im MfS die Aufgaben einer strafrechtlichen Ermittlungsbehörde wahr. Der vorliegende Handbuchbeitrag zeichnet die Entwicklung dieser Diensteinheit nach und enthält umfassende statistische Übersichten zur Tätigkeit der gesamten ...